StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenLoginAnmelden

Teilen | 
 

 Daios Flamel

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Daios Flamel   Mi Aug 28, 2013 9:58 pm


Akte


Flamel; Daios





Name:
Flamel

Vorname:
Daios

Spitname:
-----

Geschlecht:
Männlich

Geburtstag:
31.12

Alter:
sehr alt, um die 90 Jahre

Wesen:
Gefallener Engel

Jahrgang:
Im 3. Jahrgang



Aussehen






Aussehen:
Daios ist ein gutaussehender junger Mann. Obgleich er nun schon sehr alt ist, hat er das Aussehen eines Jugendlichen behalten. Er hat dunkelrote Augen und helles Haar. Es ist fast schon weiß, auch wenn es nicht strahlt und so eher wie ein heller cremefarbener Ton rüber kommt.
Der Engel trägt oft dunkel Farben. Meistens jedoch ein dunkelblaues oder ein schwarzes Hemd und dazu eine Jeans. Wenn es kälter wird, so trägt er auch oft einen, vergleichsweise helle, braunen Mantel.



Merkmale und Besonderheiten: Eigentlich sind Daios rote Augen schon besonders genug, aber wenn er seine auffälligen schwarzen Flügel nicht gerade zeigt, dann hat er am Rücken zwei Narben, wo seine Flügel eigentlich sitzen sollten.


Charakter

Charakterbeschreibung:
Wer denkt jeder Engel ist freundlich und zuvorkommend, der irrt sich. Daios ist ein sehr ruhiger und eher grimmiger Gesell. Nicht umsonst ist er ja auch ein gefallener Engel. Auf dem ersten Blick bemerkt man nur, dass man ihn vielleicht nicht ansprechen sollte. Er hat eine Art gefährliche Aura um sich herum, die jedem zeigt wie gefährlich er ist. Sobald man mit ihm spricht merkt man jedoch nichts von seiner tiefschwarzen Seele und davon, dass er anscheinend kein Herz mehr hat. Er wirkt wie ein überaus netter und hilfsbereiter, wenn auch etwas komischer Mensch.
Daios ist ein Meister im Lügen und Betrügen und dazu noch ein sehr gekonnter Schwarzmagier. Er ist ein listiger und manipulierender Engel, der zurecht aus dem Himmel in die Hölle gefallen ist.



Stärken


  • 1. schwarze Aura
  • 2. übermenschlich schnell
  • 3. sehr selbstbewusst


Schwächen


  • 1. seine Vergangenheit
  • 2. dunkles Wesen (verträgt alles reine nicht gut)
  • 3. keine Geduld


Gaben


  • 1. Dunkelheitsaffinität


  • 2. schwarze Magie


  • 3. schwarze Sprache




Bisheriges Leben

Beruf
Spion

Familie

Acez | 1350 | Wächter | Engel
Gabrila | 1230 | Heilerin | Engel

Lilia | 120 | Hüterin | Engel

Lebenslauf
Auch das Leben der Engel fängt mit der Geburt an. Zwar läuft das alles etwas anders ab, als Menschen es sich vorstellen, aber auch Engel haben eine Familie. In diesem Fall war es sogar eine ausgesprochen glückliche Familie. Daios lebte, wie alle anderen Engel, mit seiner Familie im Paradies, im Garten Eden, oder wie auch immer die Menschen ihn noch nannten. Er wurde dort geschult und wurde dort zum Krieger Gottes ausgebildet.
Doch er würde nie an der  Seite anderer Engel kämpfen. Den man merkte, dass Daios anders war. Er verstand nicht, wieso sie Gottes Aufgabe übernahmen und die Menschen beschützen sollten. In seinen Augen waren sie doch nur kleine Wesen, die niedrigsten die auf der Erde lebten. Und trotzdem sollten sie diese beschützen.
Eines Tages kam sein Vater zu ihm und eröffnete ihm, dass der Himmel die Veränderung in ihm bemerkt habe. Daios geriet regelrecht in Panik und griff kurzerhand seinen Vater an. Und so begann er den ersten Mord seines Lebens, und dafür fiel er direkt in die Hölle.
Ihm wurden sein Herz und seine schneeweißen Flügel ausgerissen und Daios erlebte wohl schreckliche Jahre, die sich wie Jahrtausende anfühlten. Und dann reichte ihm jemand eine helfende und heilende Hand und half ihm auf. Es gab jemanden, der sprach ihm Mut zu und half ihm hinaus aus der Hölle, nahm den gequälten und gefallenen Engel mit sich.
Dies ist nun schon zehn Jahre her und seitdem ist Daios seinem Herren treu ergeben. Er ist in die Academy gelangt, da er aussieht wie der Sohn eines Gefallenen, da Daios von seinem Herren pechschwarze Flügel bekommen hat. Nun spioniert er in der Schule, die sogar dem Bösen sorgen bereitet.



Schreibprobe
Langsam schlenderte er durch die langen Flure der Academy. Der Mond schien durch die Fenster, ließ alles in ein silbernes Licht fallen. Nur seine eigene Silhouette blieb dunkel, als würde das Licht ihn meiden. Aber so etwas war dieser Gefallene nun schon gewohnt. Alles mied ihn und er fand es noch nicht einmal schlecht gemieden zu werden. Ihm war es regelrecht egal, er wollte nur seinen Job hier gut machen.
Als er durch die Eingangshalle schlicht, gekonnt dem Schein des Mondes ausweichend, bemerkte er den Lehrer erst spät. Fast wäre es zu spät gewesen. Es war natürlich schon weit nach der Nachtruhe, sodass Daios nicht nur Vorsicht wallten ließ, sondern sich auch konzentrieren. Gedanklich fluchte er leise und presste sich dich an die kalte Steinmauer, wartend. Der Lehrer schaute sich anscheinend noch einmal um, verließ dann aber die Halle um seinen Rundgang fortzusetzen und so verließ der Engel geschwind das Gebäude. Kurze Zeit später kam er wieder, ein Grinsen zierte seine Lippen. Das Lehrerkollegium würde sich nicht nur am nächsten Tag wundern. Er spürte fast scon genießerisch, wie sein Herr an Macht gewann, während alle anderen immer mehr Angst bekamen.
Nun denn, der wöchentliche Bericht war verschickt worden und Daios wollte sich auch lieber zur Ruhe legen. Es würde seinem Image hier an der Schule nicht gut tun, wenn er den nächsten Tag zu spät zum Unterricht kommen würde. Immerhin war er ja ein 'normaler' Schüler an dieser 'normalen' Schule.



Sonstiges

Wie hast du uns gefunden?
Co-Admin

Wie alt bist du?
16

Zauberwort
*****

Nach oben Nach unten
 
Daios Flamel
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Winged Secret :: AoS (closed) :: Academy of Storm :: Steckbriefe :: Akten :: Middle :: Daios Flamel-
Gehe zu: